Schnelle Moppelsuche

Newsletter Anmeldung

Hier können Sie sich unverbindlich zu unserem Moppelnewsletter anmelden. Sollte die Anmeldung nicht funktionieren, senden Sie uns bitte eine Email, dann tragen wir Sie ein.

Finde uns bei Facebook

Facebook Image
 
 

 01.10.2012
Ab heute gibt es den neuen Meerschweinchenkurier des MCB kostenlos zum Download.

01.10.2012
Versand Newsletter:

Liebe Meerschweinchenfreunde und Newsletterempfänger,

ihr bekommt meinen Newsletter weil ihr euch entwedern selbst dazu eingetragen und dies auch bestätigt habt, ihr ein oder mehrere Meerschweinchen von mir bekommen habt, und ich euch deshalb eingetragen habe, wir irgendwann einmal telefonisch Kontakt hatten und ich euch telefonisch um Erlaubnis gefragt habe oder ihr persönliche Freunde von mir seid und ich gedacht habe, dass euch mein Newsletter interessieren könnte.
Aber natürlich möchte ich niemandem etwas schicken, das ihn nicht interessiert oder wodurch sich vielleicht sogar jemand belästigt fühlt. Darum bitte ich jeden, der meinen Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchte, sich über den Abmeldelink am Ende dieses Newsletters einfach selbst auszutragen oder mir per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Bescheid zu geben, dann erledige ich das.
Wer sich nicht austrägt, erhält meinen Newsletter weiterhin unverändert und gibt somit automatisch sein Einverständnis für den Versand.

12.10.12
Seit heute gibt es die Seite: Moppelbande on Tour

14.10.12
Unser Erfolg auf der 21. Tischschau des MCB in Landshut ist hier zu sehen.
IMG_0001

14.10.12
Nicht ganz ohne Stolz darf ich verkünden, dass die Moppelbande ab heute eine Vizechefin hat:
Marlene Ganslmeier hat die Prüfung mit Bravour bestanden!
IMG_0001

18.10.12
Leihmeerschweinchen Willi Wichtig kehrt heute zur Moppelbande heim und darf fortan als Kastrat in der Weibchengruppe leben.

19.10.12
Hier gibt es wieder mal einen Einkaufstipp für alle Meerschweinchenverrückten:
Die Fotos von der Tischschau in Landshut sind auf der HP des MCB online.

Der nächste Meerschweinchenstammtisch findet am 04.11.2012 ab 15.00 Uhr im Gasthaus Lainer in Eugenbach statt.

 27.10.12
Für euch getestet: DER FURMINATOR
Hmm..... was ist das eigentlich??? Sowas wie der Terminator nur bei Meerschweinchen??? Nöööö, hört sich nur viel wilder an, als es ist. ;-)  Der Furminator ist ein spezieller Kamm für Tierhaare, der laut Hersteller besonders gut geeignet ist, um lose Fellhaare und Verschmutzungen auszukämmen. Es gibt ihn in 2 Ausführungen, für langes oder kurzes Fell. Nachdem es bei uns langhaarige und kurzhaarige Pelzträger gibt, habe ich mich für die Variante Langhaar entschieden. Das gute Stück kostet stolze 27,00 €, da muss es doch gut  sein.
Gleich am nächsten Tag nach meiner Bestellung wurde das Ding nun geliefert. Mein erster Eindruck: Stabil, gut verarbeitet und liegt gut in der Hand. Das ist wichtig, wenn man sooo viele Pelze kämmen muss.
Das erste Opfer waren unsere Katzen. Schon seit einiger Zeit fliegen bei jedem Streicheln so viele Haare, dass es nicht mehr lustig ist...  Den Katzen hat die ausgiebige Streicheleinheit mit durchblutungsfördernder Hautmassage recht gut gefallen. Der Effekt gegenüber der herkömmlichen Striegelbürste war schon beeindruckend. Man glaubt gar nicht, dass die Tierchen überhaupt noch Haare am Körper haben, so viele Haare habe ich ausgekämmt. Bei den kurzhaarigen Katzen hat die Einhandbedienung zum Auswurf der Haare auch gut funktioniert. Aber das waren nur unsere kurzhaarigen Katzen...
Am nächsten Tag waren unsere langhaarigen Meerschweinchen dran..... Wer langhaarige Meerschweinchen hat und regelmäßig kämmt, der weiß, was die für ein Theater veranstalten können... Und davon mussten nun 27 durch den Furminator Test... Die Begeisterung hielt sich in Grenzen, Meerschweinchen sind eben keine Katzen. Aber sie hätten bei jeder anderen Bürste das gleiche Theater gemacht.
Die Entfernung loser Haare ist im Vergleich zu der Striegelbürste ist nicht wirklich so viel besser. Der Auswurf der langen, seidigen Meerschweinchenhaare funktioniert leider nicht, also muss man doch mit der zweiten Hand die Haare aus dem Kamm holen. Ist aber kein Problem. Was jedoch deutlich besser ist, ist die Entfernung der Schmutzpartikel aus dem Fell Das Ergebnis kann sich dann doch sehen lassen und das Fell glänzt auch mehr.
Fazit: Wer nur ein paar Meerschweinchen hat, für den ist eine andere Bürste völlig ausreichend, weil der Preis für den Furminator, wie ich finde, trotz der guten Verarbeitung nicht gerechtfertigt ist. Wer aber viele Tiere und/oder dazu noch Katzen und/oder Hunde hat, für den lohnt sich die Anschaffung in jedem Fall. Für Meerschweinchenzüchter ist er auch interessant, weil man vor den Ausstellungen und Tischschauen den losen Schmutz gut aus dem Fell bekommt, ohne die Tiere baden zu müssen.

27.10.12
Es gibt bald wieder Babys bei der Moppelbande: Ebony Pied, Queena, Indigo Girl und Naomi sind trächtig!

Aussenhaltung: Schon alle Schweinchen eingewintert?
Brrrr.... ist das kalt und vor allem nass!!! Bei dem Sauwetter will kein Schwein mehr raus. Kein Wunder.... Der Winter schickt uns seine ersten Vorboten und momentan ist es wirklich ziemlich ungemütlich. Die nasse Kälte ist alles andere als gesund für unsere Meeris und jetzt ist es an der Zeit langsam an zusätzliche Wärmedämmung im Stall zu denken. Wer seine Schweinchen wie wir in ganzjähriger Aussen- und Kaltstallhaltung hat, braucht jetzt Stroh. Zum Einen dient Stroh als zusätzliche Wärmedämmung von unten. Zum Anderen leitet es die Feuchtigkeit vom Urin ab, so dass die Schweinchen an den Pinkelstellen nicht feucht sitzen. Die darunter liegende Einstreu saugt auf und so sitzen die Tierchen trocken wie auf einer Pampers.  Wenn die Temperaturen dann weit unter Null fallen, werden die Häuschen im Stall dann auch noch mit Stroh abgedeckt, so dass die Schweinderl hier auch eine gute Isolierung haben.  Misten muss man jetzt vielleicht öfter, damit die Feuchtigkeit aus dem Stallentfernt wird. Die Herrschaften gehen jetzt auch nicht mehr so oft ins Freie......
Futter: Jetzt darf es ruhig etwas kalorienreicher werden.  Unser Winterfutter besteht jetzt überwiegend aus gelben Rüben, Sellerieknollen, Weißkohl, Chinakohl, Äpfel, Quitten und Pellets. Salat und Gurken gibt es jetzt eher selten. Die Tomaten aus dem Garten sind jetzt leider auch alle, die gibt es erst nächstes Jahr wieder. Aktuell verfüttern wir zusätzlich als Ergänzungsfutter noch HF Einpellets getreidefrei. Davon geben wir ca. 1 TL pro Tier und Tag.
Aussenhaltung im Winter geht natürlich nur, wenn ihr für eure Meeris im Sommer einen gut isolierten Stall gebaut habt. Mehr Infos gibt es hier.

29.10.12
Cookie aus Vilsheim und das Meerschweinchen-Mädel aus München konnten erfolgreich vermittelt werden.