Schnelle Moppelsuche

Newsletter Anmeldung

Hier können Sie sich unverbindlich zu unserem Moppelnewsletter anmelden. Sollte die Anmeldung nicht funktionieren, senden Sie uns bitte eine Email, dann tragen wir Sie ein.

Finde uns bei Facebook

Facebook Image


Die Trächtigkeitstoxikose (Schwangerschaftsvergiftung) tritt meistens zum Ende der Trächtigkeit oder aber, wenn auch seltener, 3-4 Tage nach der Geburt auf. Es handelt sich dabei um eine Stoffwechselentgleisung. Die Tiere haben eine Fettleber und das Blut kann nicht mehr entgiftet werden.

Symptome:

  • Verweigerung der Nahrungsaufnahme
  • gesträubtes Nackenfell
  • Teilnahmslosigkeit

Wenn man durch regelmäßiges Wiegen den Gewichtsverlust feststellt, bevor die anderen Symptome hinzukommen, hat man noch Chancen das Weibchen und die Babys zu retten. Beim Eintreten der ersten Symptome ist es meistens schon zu spät, oft auch für die Babys. 

Seltener tritt die Toxikose tritt erst nach der Geburt auf:

Symptome:
  • Verweigerung der Nahrungsaufnahme
  • Gleichgewichtsstörungen
  • hoher Gewichtsverlust

  Der Tod tritt meist innerhalb weniger Tage ein.

Risikofaktoren

  • Bewegungsmangel
    zu viel energie- und einweißreiches Futter
  • Weibchen, die bereits vor der Trächtigkeit mehr als 1100 g wiegen
  • Stress
  • zu schnelle Futterumstellung
  • Aufregungen
  • Vitamin C Mangel (der Vitamin C Bedarf ist im letzten Drittel der Trächtigkeit besonders hoch
  • Nahrungsmangel- ungenügende Energiezufuhr (bei ausschließlicher Heu- und Grünfütterung

 Therapieversuche